Thunderbird sync – The easy way featuring Dropbox

Mal wieder ein Problem das kaum einer haben dürfte. Normalerweise kommen Menschen super mit einem Email Programm oder ihrem Mobiltelefon als Email Client aus. Und dann gibt es diese Spinner die unbedingt ein knappes Dutzend Email Adressen mal an einem festen Arbeitsplatz und wahlweise mobil am Laptop verwalten wollen.


Die Adressen sind dann auch noch bei den unterschiedlichsten Anbietern, und damit nicht alle vom gleichen typen. Und wer schon mal versucht hat ein POP3 Konto übere mehrere Rechner zu synchronisieren weiß wo der Spaß schon lange aufgehört hat. Mein Workaround, für dieses zugegebenermaßen eher seltene Problem, kombiniert Thunderbird und Dropbox.
Als keinen Tipp im Voraus, Bei meinen Tests musste ich nach der Umstellung alle Filter neu anlegen, was in meinem Fall zumindest schon mal drei volle Stunden gedauert hat. Danach sind sie aber auch sync. Und ich musste sie eh mal wieder ausmisten.


Also erst ein mal Konto im ersten Thunderbird Client anlegen. Danach die Konto Einstellungen aufrufen:
„Einstellungen; Konto-Einstellungen; Gewünschte Email Adresse; Server-Einstellungen; Lokaler Ordner“
Hier erstellen wir uns nun einen Ordner in der Dropbox der von nun an unseren Email Daten ein neues Zuhause bieten soll. Thunderbird verlangt nach einem Neustart und schon könnten wir das nächste Email Konto anlegen (Alle auf ein mal umziehen zu lassen funktioniert leider nicht) machen wir in diesem Schritt aber noch nicht.


Nun beenden wir Thunderbird und wiederholen genau die gleichen Schritte auf unserem zweiten Gerät. In diesem Fall mein trusty (sorry for the bad anglizismen) ThinkPad. Nach Angabe des des Speicher Ordners in der Dropbox und dem damit verbundenen Neustart sind nun alle zuvor herunter geladenen Emails auch auf dem zweiten Client zu finden.


Leider ist dies keine Live Sync zwischen den einzelnen Clients. Also kann nur ein Thunderbird zu gleichen Zeit verwendet werden. In meinem Fall macht das nichts aus, Da ich die Email Funktion auf dem Laptop nur nutze wenn ich nicht zu hause bin. Und für diesen Zweck funktioniert sie besser als alle anderen Möglichkeiten die ich bisher hatte.


Das ganze funktioniert im übrigen auch mit Podcasts. Wofür ich Thunderbird schon eine gefühlte Ewigkeit verwende. Es muss schon die Hölle zufrieren und dann am Klimawandel wieder schmelzen bis ich iTunes installiere.


Erster GMX Troubleshoot: Da meine GMX Adresse so unendlich alt war habe ich sie beim ersten Client als POP3 und dann beim neuen als IMAP laufen gehabt. Ich weiß gar nicht wann GMX IMAP für nicht zahlende Kunden freigegeben hat, früher hat das nicht funktioniert. Das Fehlerbild deutet sich dann so das nach dem Starten zwei Emails in Posteingang liegen, von denen eine zu öffnen ist, und die andere wirres Zeug zeigt. Zeitweise kann man auch die mit dem Inhalt nicht öffnen. Das sich das beißt kann man sich natürlich vorstellen, aber man muss erst mal darauf kommen das zu kontrollieren. Und endlich mal ein Zeitpunkt eine POP3 mehr über Board zu werfen. Zusätzlich schein IMAP auch weniger speicherintensiv zu sein. Was bei einem knappen Anfangs Dropbox Konto noch mehr ins Gewicht fällt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.