HOW TO SIMPLIFY LIFE!

Mir ist da ein einfaches Bild über den Weg gelaufen.. und alles was ich die letzten Jahre gelernt habe kam wieder hoch..

Ed drehte sich immer um Besitz, Arbeit um mehr Besitz zu erzeugen Außendarstellung USW. AAABER das scheint mir immer weniger Freude zu machen. Klar, ich habe einige Computer für die mich andere beneiden. Und auch das ein oder andere Auto das Blicke auf sich zog habe ich schon tanken und waschen dürfen. Schöne Buden und die Urlaubs „Schaut mal wie geil ich bin“ Bilder. Aber wo das ganze hin führt ist mir nicht ganz klar.

Zumindest ist mir klar das es nicht in die Richtung weiter gehen kann wie bisher. Mein Besitz an Materiellen Dingen erfüllt mich in erschreckender Regelmäßigkeit immer weniger. dafür treten Momentaufnahmen in den Vordergrund.

Es wird, mal wieder, eine kleine Neuausrichtung in meinem Leben geben. Alle Steine sind gezogen, jetzt gilt es sie zu verbinden.

KW 06-07 Stuff – Mal wirklich random Stuff

Fallout Shelter. Ja genau, das eine gute Android Spiel das mal Spaß gemacht hat. Das macht es jetzt nicht mehr. Die Drop Rate der besseren Gegenstände im Ödland wurde radikal gekürzt. So weit das selbst das 60h Event meist nur noch einen einfachen Gegenstand gibt. Oder gleich gar keinen. Das schlimme daran, alle Reviews für dieses Spiel sind älter, und gehen daher nicht darauf ein. Von empfehlenswert ist das Spiel bei mir auf unbrauchbar gesunken.



So wenig ich auch Apple mag. Aber das die Bude sich gerade mit biegen und brechen sträubt der Regierung (In Form des FBI) das Telefon eines Terroristen frei zu schalten finde ich endlich mal gut. In meinen Augen gehört mein Mobiltelefon mir. Egal ob ich was zu verbergen habe, oder nicht. Oder gerade wenn ich nichts zu verbergen habe. Diese Büchse möchte ich nicht auf gemacht wissen. Denn wenn Apple das ein mal programmiert stehen zwei Dutzend Länder vor der Tür und klingeln Sturm.



An Videos gibt es halbnackte Männer, Autos, Essen, einen Drucker und einen DIY Spieleautomaten.


‚I‘ Tamil Movie Terrible Fight Scene – Risk Fighting Scene in Indian Cinemas


Oven-Fried Chicken | Jamie Oliver

This Lotus Esprit Is A Light Rider Reborn

Evolution of the Porsche 911 | Donut Media

Canon imagePROGRAF PRO-1000 „Real World Review“: Worth $1300?




Arcade Cabinet build // How-To

KW 03-05 Suff

AAAAAUDOOOOOOOS


BMW E30 325i



Our Return: A documentary of our road to Le Mans 2015. – Nicht ganz kurz, aber sehenswert.



Mal wieder was zu unserem liebsten Jugend Spiel.

RetroAhoy: Doom



Und der Rest gehört den Web Fundstücken

Minkorrekt auf dem 32C3 war … LEIDER GEIL!



Cillit Bang – The Mechanic



Amaro and Walden’s Joyride



Singularity Computers Modding Ep3: Custom Wiring




Hardware mäßig ist gerade mal mein Server in der neu Evaluierung.

Im Moment besteht er aus folgendem:
Dell Optiplex 380
Intel Core 2 Duo E8400 @ 3GHz
Dell XPS System Cooling
Dell OHN7XN / Intel G41
3 Gigabyte DDR3 Kingston / Hyundai Electronics
500 Gigabyte Western Digital Green / Raid 1 Mirrored
Dropbox Freigabe / Datensicherung / Dedicated Server

Primär reicht mir der vorhandene Festplatten Speicher nicht mehr. Außerdem ist die Leistung jetzt nicht so berauschend. Allerdings laufe ich an allen Ecken in Limitierungen. Das Dell Gehäuse, wie Mainboard und Netzteil folgen dem BTX Gehäuse Standard. Daher kann ich diese Teile nur im Verbund tauschen. Mit dem Board würde ich auch noch eine Zeit lang aus kommen, aber das Gehäuse läuft an allen Ecken in Limitierungen. Die größte ist wohl der vorhandene Festplattenplatz. Das Mainboard, wenn auch Sockel 775, bietet DDR3 Speicher einen PCI Express 16 Slot und zwei PCI Slot. Mit einem Core 2 Quad und 8 GB Ram würde diese Basis allerdings noch eine Zeil lang durchhalten können. Vielleicht ist dies aber auch der richtige Moment ein komplett neues System mit gut gealterter Server Hardware auf zu bauen. Vielleicht virtualisiere ich auch mal wieder was. Mal sehen was sich da so getan hat.

Die Ziele sind klar. Schneller und massiv mehr Speicherplatz für meine eigene Cloud und Datensicherung Lösung.
Auf lange Sicht soll dieses System auch noch eine „DIY Sonos“ verwalten, am besten mit Streaming Funktion ins Internet. Außerdem soll ein Schwester System offside entstehen.

Progress 2016! Personal Rig update 2016

Es fängt mal wieder an

Update 2016
Corsair K65 RGB

Das ich mittlerweile zwei tj07 habe ist ja schon eine Zeit bekannt. Das eine ist bereits innen teil lackiert und hat den normalen Kabel Mod erhalten. Außerdem hat es bereits zwei dedizierte SSD Mounts die von Werk aus nicht vorgesehen waren.
Nicht zu vergessen die CaseLabs 7 Bay Lufteinlässe an der Front. In meinen Augen eine viel elegantere Lösung als die zugespachtelten Plexi Umbauten. Fassen sie doch noch einen 280er Radiator oder wenigstens zwei 140er Lüfter.
Bis heute konnte ich mich ja nicht dazu durchringen meine laufenden Systeme zu zerlegen.. Bis heute. Das ausgediente NZXT H440 hat schon einen neuen Besitzer gefunden, und wenn wir schon mal dabei sind wird mindestens ein Rechner endlich unter Wasser gesetzt. Progress!

Das ganze Tippe ich seit Jahren mal wieder auf einer mechanischen Tastatur. Ich habe ja eigentlich auf die RAZER Blackwidow Tournament Edition Chroma gehofft. Aber da Razer meint man könne ohne Informationen zu geben ewig nichts sagen ist es eine Corsair K65 RGB mit Cherry MX Brown geworden. Und eigentlich ist das auch Schalter mäßig die vernünftigere Wahl.

Hochauflösende Bilder aus der Spiegel Knipse kommen später. Ok, genug der Angeberei.

Jahresrückblick 2015 von vorher

Ich finde es ja spannend wie sich die Meldungen langsam häufen das dieses Jahr nun WIRKLICH ECHT und DEFINITIV das Jahr von Linux wird. Oder nächstes halt. Es scheint da draußen eine große Sanduhr zu geben, die immer mal wieder gedreht wird, und wenn sie dann durchgelaufen ist gibt es die „Linux wird Windows ablösen“ Nachricht. Diese Sanduhr steht im übrigen in direkter Nachbarschaft zur „Der PC ist tot“ Sanduhr, und einen Raum weiter befindet sich die „Das wollen die Leute heute nicht mehr spielen“ Propheten. Diese kann man aber einfach an den LED Glaskugeln erkennen.


Jetzt wo der PC schon wieder tot ist, mit den neuen Konsolen. Wie mit jeder Konsolen Generation die es bisher gab. Mittlerweile gehen die Studios hin und sammeln das von Ihnen benötigte Geld direkt bei den Spielern. Nur damit EA und Activision mal sehen das sie die ganze Zeit falsch lagen mit ihrer Meinung. Star Citize hat gerade die 100 Millionen Marke übersprungen. Ganz schön viel Geld für ein totes Genre und eine tote Plattform.


In die „Das wollen die Leute heute nicht mehr spielen“ Kammer könnte man mal ruhig einen Löwen sperren und schauen was an lustigen Geräuschen entsteht. Das ein Publisher in erster Linie Geld machen will ist mir schon klar, oder sollte es das nicht? Gerade Electronic Arts ist mal mit einer ganz anderen Denkweise in die Industrie eingestiegen. Spiele als Kunst, mit Liebe zum Detail und kleinen Running Gags. Egal wie gut das Entwickler Studio auch ist, ein mal zu versagen ist das Gesetz der Serie. Man kann einfach nicht immer gewinnen, aber bei einem Misserfolg komplette Studios ein zu stampfen, oder noch besser, Studios ein zu stampfen obwohl das letzte Spiel noch nicht am Markt ist und die Firma auch nicht retten kann wenn es ein Erfolg wird. Schwer als außenstehender zu begreifen.


Und jetzt ratet mal wann ich das hier geschrieben habe. Bis auf das ich das Founding von Star Citzen von 26 Millionen auf 100 Millionen anheben musste waren das meine Jahresgedanken zu 2013. Schlimm genug das alles im großen und ganzen immer noch bestand hat. Heute würde ich vielleicht noch zwei Sätze zu VR mit einflechten. Und somit mal an alle da draußen die denken das es sich hier um eine ach so schnell entwickelnde Industrie handelt. Denkt weiter.


Also mal schön locker bleiben.
Cheers, wir sehen uns 2016

Thunderbird sync – The easy way featuring Dropbox

Mal wieder ein Problem das kaum einer haben dürfte. Normalerweise kommen Menschen super mit einem Email Programm oder ihrem Mobiltelefon als Email Client aus. Und dann gibt es diese Spinner die unbedingt ein knappes Dutzend Email Adressen mal an einem festen Arbeitsplatz und wahlweise mobil am Laptop verwalten wollen.


Die Adressen sind dann auch noch bei den unterschiedlichsten Anbietern, und damit nicht alle vom gleichen typen. Und wer schon mal versucht hat ein POP3 Konto übere mehrere Rechner zu synchronisieren weiß wo der Spaß schon lange aufgehört hat. Mein Workaround, für dieses zugegebenermaßen eher seltene Problem, kombiniert Thunderbird und Dropbox.
Als keinen Tipp im Voraus, Bei meinen Tests musste ich nach der Umstellung alle Filter neu anlegen, was in meinem Fall zumindest schon mal drei volle Stunden gedauert hat. Danach sind sie aber auch sync. Und ich musste sie eh mal wieder ausmisten.


Also erst ein mal Konto im ersten Thunderbird Client anlegen. Danach die Konto Einstellungen aufrufen:
„Einstellungen; Konto-Einstellungen; Gewünschte Email Adresse; Server-Einstellungen; Lokaler Ordner“
Hier erstellen wir uns nun einen Ordner in der Dropbox der von nun an unseren Email Daten ein neues Zuhause bieten soll. Thunderbird verlangt nach einem Neustart und schon könnten wir das nächste Email Konto anlegen (Alle auf ein mal umziehen zu lassen funktioniert leider nicht) machen wir in diesem Schritt aber noch nicht.


Nun beenden wir Thunderbird und wiederholen genau die gleichen Schritte auf unserem zweiten Gerät. In diesem Fall mein trusty (sorry for the bad anglizismen) ThinkPad. Nach Angabe des des Speicher Ordners in der Dropbox und dem damit verbundenen Neustart sind nun alle zuvor herunter geladenen Emails auch auf dem zweiten Client zu finden.


Leider ist dies keine Live Sync zwischen den einzelnen Clients. Also kann nur ein Thunderbird zu gleichen Zeit verwendet werden. In meinem Fall macht das nichts aus, Da ich die Email Funktion auf dem Laptop nur nutze wenn ich nicht zu hause bin. Und für diesen Zweck funktioniert sie besser als alle anderen Möglichkeiten die ich bisher hatte.


Das ganze funktioniert im übrigen auch mit Podcasts. Wofür ich Thunderbird schon eine gefühlte Ewigkeit verwende. Es muss schon die Hölle zufrieren und dann am Klimawandel wieder schmelzen bis ich iTunes installiere.


Erster GMX Troubleshoot: Da meine GMX Adresse so unendlich alt war habe ich sie beim ersten Client als POP3 und dann beim neuen als IMAP laufen gehabt. Ich weiß gar nicht wann GMX IMAP für nicht zahlende Kunden freigegeben hat, früher hat das nicht funktioniert. Das Fehlerbild deutet sich dann so das nach dem Starten zwei Emails in Posteingang liegen, von denen eine zu öffnen ist, und die andere wirres Zeug zeigt. Zeitweise kann man auch die mit dem Inhalt nicht öffnen. Das sich das beißt kann man sich natürlich vorstellen, aber man muss erst mal darauf kommen das zu kontrollieren. Und endlich mal ein Zeitpunkt eine POP3 mehr über Board zu werfen. Zusätzlich schein IMAP auch weniger speicherintensiv zu sein. Was bei einem knappen Anfangs Dropbox Konto noch mehr ins Gewicht fällt.

Frohe Weihnachten

merry christmas

Schon wieder geht es in die Ruhige Zeit. Und so schreibe ich diese Worte mit einem getunten Heißgetränk und viel Muße.



So danke ich allen die meiner unzuverlässigen Art die Stange halten, und haut mal richtig rein 😉



Ja, www.lara-croft.eu wird auch ein wenig Liebe bekommen. Ich habe da was in Planung.

KW 49-51 Suff.. äh Stuff



(obviously) SPAAAAAEEEEEAAAAAAACE

An Star Wars kommt im Moment keiner vorbei. Daher hier mal das einpregsamste Video das ich die Tage gesehen habe (Keine Angst, ohne Spoiler 😉 )



Der Fortschritt macht auch nicht an Star Citizen halt.. oder gerade da nicht? Ich bin ja echt gehypt für das Ding.



Also.. ein VR Headset wird wohl ganz weit oben auf meiner Liste für 2016 stehen.



Eine besonders gelungene Folge des Sternengeschichten Podcast



And here is the CarPorn..

LaFerrari vs Porsche 918 vs McLaren P1 – Enhanced Awesomeness



Nette Werbung von und für Porsche



mit viel Tam Tam kommt der Porsche 718. Ein legendärer Name, dem man erst mal gerecht werden muss.



Nicht das hier noch die DTM vergessen wird.



John Wick gilt es zu schauen. Kompromisslos und ein wenig an Tarantino erinnernd.



Hardware von Microsoft, das Surface Book verspricht viel. Wichtiger ist aber wohl der Fakt das es so ein Gerät für Windows gibt.



Ich bin beim stöbern über https://www.hifiberry.com/ gestolpert. Außerdem über dieses, https://shop.polypodis.de/, Gehäuse. Ich denke da werde ich mal was basteln.



Und wer mal ein wenig Zeit zwischen den Tagen hat, http://www.moddb.com/mods/brutal-doom ist eine Mod für Doom. Und zwar eine echt gute.



Dann habe ich mich mal daran gemacht ein leicht angestaubtes ThinkPad T500 auf zu rüsten. Von 2 ging es auf Crucial 8 GB Ram, und die 320GB Festplatte musste einer 120GB HyperX FURY weichen. Da ich auf die 320 GB Festplatte nicht verzichten wollte gibt es einen HDD Festplatten Adapter. Und den alten 10 Minuten Akku gab es auch günstig neu. Nun fehlt nur noch ein Intel Core 2 Duo T9900 3.06GHz Prozessor, und dann ist das kleine ding maximal aufgerüstet. Wobei der Leistungszuwachs schon jetzt riesig ist.

Hörbuch – Space Troopers

Space Troopers hat etwas von Starship Troopers, und Name ist vielleicht auch nicht ganz aus versehen gewählt. Er passt allerdings auch ganz gut. Ein Versager stolpert unter falschem Namen und eher aus Zufall ins Militär und wird Trooper. Seine harte Vergangenheit hilft ihm und nach anfänglichen Stolpersteinen entwickelt er sich zum Vorzeige Soldaten.



Keine Angst, das kratzt gerade den ersten Teil vom ersten Hörbuch an. Alle Teile haben einen Umfang von etwa drei Stunden, sind aber zu günstig sein Audible Guthaben darauf zu verschwenden.


Space Troopers 1

Space Troopers 2

Space Troopers 3

Space Troopers 4

Space Troopers 5

Space Troopers 6

Space Troopers 7

Space Troopers 8

Den achten Teil habe ich bisher selber nicht gehört. Das ändert sich auf bei der nächsten längeren Autofahrt. Der achte Teil dreht noch mal die Gewalt richtung eleven. Das macht ja noch eine richtig düstere Wendung. Ich beschwere mich aber nicht! Weiter machen!